Userbrain

← Back to our blog

Warum online Usability-Tests funktionieren

by Tomer Sharon on August 22, 2018 –

Warum Online Usability-Tests immer funktionieren (auch remote)

Online Remote Usability-Tests für Websites und mobile Apps sind eine schnelle und zuverlässige Antwort auf die Frage: “Können Nutzer mein Produkt verwenden?”. Im Vergleich zu herkömmlichen, moderierten User-Tests hat die Durchführung von online UX-Tests mehrere Vorteile, wie Tomer Sharon ehemaliger Leiter der UX-Abteilung von Google erklärt:

  • Du musst nicht moderieren. Das Moderieren von Usability-Tests erfordert viel Übung und Erfahrung. Bei remote Usability-Tests bereitest du nur die Aufgaben und Fragestellungen für die Tester vor. Mit einem Klick erhalten deine Teilnehmer das Testszenario und führen die User-Tests selbstständig und auf ihren eigenen Geräten durch.
  • Kein Aufwand, Tester für User-Tests zu finden. Qualifizierte Testteilnehmer für Usability-Tests zu finden ist oftmals sehr zeitaufwändig und teuer. Remote-Usability-Plattformen wie Userbrain erleichtern dir diese Arbeit, suchen für dich nach passenden Testern und übernehmen die gesamte Abwicklung und Bezahlung der Tester.
  • Zugang zu einem breiteren Publikum. Bei einem moderierten User-Test bist du bei der Reichweite deiner Tester sehr eingeschränkt. Du musst schließlich die Probanden zu dir bringen – oder umgekehrt. Beim Remote-Testing können deine Tester aus der ganzen Welt kommen – sie brauchen nur eine Internetverbindung.
  • Schnellere Ergebnisse. Beim User-Tests, die remote gemacht werden können die Probanden die Tests gleichzeitig und paralell aufzeichnen. Da du die einzelnen Sessions nicht moderieren musst, hast so oft binnen 30 Minuten Videos von 4-6 Tests zur Verfügung. Bei herkömmlichen User-Tests bräuchtest du durch den zusätzlichen Aufwand in Moderation und Abwicklung für 4-6 Tests meist 1-2 Tage.

Vorteile von Online Usability-Tests

  1. Der Blick von außen: Durch Online User-Tests kann das gesamte Team Menschen dabei beobachten, wie die eigene Website verwendet wird. Dieser Blick von außen beugt Betriebsblindheit vor und findet Probleme, die du und dein Team oft einfach nicht mehr wahrnimmt.
  2. Hilfe bei der Entscheidungsfindung: Das unabhängige und unvoreingenommene Feedback von außenstehenden und betriebsfremden Personen hilft bei der Priorisierung von Features und beschleunigt Entscheidungsprozesse.
  3. Schnelles Usability-Feedback: In weniger als 24 Stunden kann ein qualitativer online Usability-Test mit 4-6 Probanden bereits abgeschlossen sein. Dein Team findet Probleme so sehr früh in der Produkt-Entwicklung und verschwendet keine Zeit mit der Behebung von Fehler, die in der Realität nie auftreten würden.
  4. Kostengünstig und einfach Die Kosten für online User-Tests liegen z.B. bei der Remote User-Test-Plattform Userbrain nur zwischen € 120,- und € 180,–. Die Usability-Tests können auch ohne vorheriger Erfahrung aufgesetzt und aufgesetzt werden.
  5. Eine bereichernde Erfahrung: Wer andere, außenstehende Menschen bei der Verwendung des eigenen Produkts zusieht, baut Emphatie gegenüber den eigenen Benutzern auf und trifft automatisch bessere Entscheidungen bei der Produktentwicklung.

Tomer Sharon ist derzeit Head of UX bei WeWork und war früher in der UX-Abteilung von Google beschäftigt.